Montag, Juni 12, 2006

Wandern im Zürcher Oberland

Bei einem so schönen Wetter gibt es unzählige Möglichkeiten seine Freizeit zu verbringen, den Alltagsstress hinter sich lassen und seine Seele baumeln zu lassen. Ich bevorzugte einen Wanderung. Dieses Wochenende stand eine noch nicht bewanderte Route auf dem Plan. Wila->Hochlandenberg->Steinen->Sitzberg->Buel->Wila. Gestartet wie die Route an der Töss in Tablat bei Wila. Nach einem kleinen, aber steilen Aufstieg gelangt man auf den Hochlandenberg wo sich einem eine tolle Aussicht bietet bevor man wieder etwas in niedrigere Lagen taucht, nämlich nach Manzenhueb. Belohnt wird man in der "Bäsäbeiz" Heuboden" mit einem sensationellen Brunch z`Morgen, der keine Wünsche offenlässt. Gestärkt geht es weiter Richtung Schmidrüt beim Sitzberg. Der Weg dorthin erfolgt über den Jakob Stutz Weg. Das Restaurant Schmidrüt empfiehlt sich übrigens als ein tolles Restaurant zum einkehren. Dem Wanderweg folgend, gerät man auf den Sitzberg, vorbei an einem eher etwas unheimlichen Ort. nämlich am Park vorbei and der "Freien Interessengemeinschaft für Grenz- und Geisteswissenschaftenund Ufologiestudien" . Als ich aber die vielen UFO Gegestände gesehen habe mitten im Wald bin ich ziehmlich rasch weitergelaufen, da mich die Materie nicht wirklich interessiert. Angekommen auf dem Sitzberg geht es sogleich auch schon wieder zum Abstieg, zurück nach Tablat. Der Weg führt dem Ensberg entlang Richtung Büel, wo man beim kleinen Schulhaus, auch schon wieder auf dem Richtigen Weg ist Richtung Wila, Station. Eine gelungene Wanderung, die sich auch eignet für Familien mit Kindern, sofern eine 5 Stündige Wanderung nicht allzusehr an den Kräften zehrt. Die Route kann allerdings auch abgekürzt werden, z.B nach dem Brunch. Was ich in diesem Fall empfehle ist eine Wanderkarte und den sensationellen Wanderführer "Auf Wanderwegen im Zürcher Oberland und Tösstal". Bestellt werden kann dieser Band mit der ISBN Nr. 3-03823-017-0 bei Verlag Neuer Zürcher Zeitung. Dann viel Spass beim Wandern.

Kommentare:

Paddy hat gesagt…

FIGU? Noch nie gehört. Was sind UFO-Gegenstände? Wrackteile vom letzten Absturz, oder was?

vonallmen hat gesagt…

Eben, da mich solche UFO Teile nicht wirklich interessieren, keine Ahnung sorry. Aber auf der Site www.figu.org (hat nichts mit Figu Gegel) zu tun, erfährst Du mehr falls es Dich interessiert. Es handelt sich meines Wissens nach glaube ich um eine UFO Sekte. Kannst ja mal den Hugo Stamm anrufen, der weiss das sicher :-)