Freitag, Juni 16, 2006

Züri.net Stellungnahme

Die Auslegung von Mittelmässigkeit kann aus meiner Sicht nicht besser dargelegt werden als von Oscar Wilde. [Quelle]

“Jeder Erfolg, den man erzielt, schafft uns einen Feind.Man muss mittelmässig sein, wenn man beliebt sein will.”
Oscar Wilde

Oscar Fingal sagte auch einmal
Das Puplikum fühlt sich am wohlsten wenn eine Mittelmässigkeit zu ihm redet.

Aber genug mit Zitaten und schönen Worten. Kommentare die in meinem Blog hinterlassen werden sind zum Teil ziehmlich verletzend und beschähmend, zumal man auch hier noch immer ohne Log in seine Kommentare abgeben kann. Sei es als Bloger oder anonym, die freie Meinung ist gewährleistet. Leider kam es in letzter Zeit öfters dazu, dass Kommentare gelöscht werden mussten, weil sie so primitiv waren, dass ich mich dafür geschämt habe. Konstruktive Kritik sollte jeder Vertragen können, wer das nicht kann soll aufhören mit posten. Gestern z.B hatte ich Kontakt mit Züri.net. Nachdem ich einen Antrag gestellt habe für den Blogroll von Züri.net, wurde mit folgendes Feedback gegeben:
[..]...Vielen Dank für Dein Interesse an der zuri.net Blogroll. Ich habe mir Deinen Blog angesehen, zwei Dinge sind mir aufgefallen: Es hat sehr viele Bildeinträge und er ist nicht Firefox tauglich. Gegen ersteres ist natürlich nichts einzuwenden, ich meine es ist Dein Blog und da habe ich nichts zu meckern, nur für die zuri.net Blogroll haben wir am liebsten Text, viel Text, weil wir ja in der Blogroll die Texte übernehmen. Auch habe ich einige E-Mail Witze und Filmchen entdeckt, die die Runde gemacht haben. Versteh mich nicht falsch, wie gesagt, es liegt mir absolut fern, Deinen Blog zu kritisieren, im Gegenteil, ich habe lange darin gelesen, ich möchte nur Gründe darlegen, warum ich Deinen Blog noch nicht in die zuri.net Blogroll aufnehme, weil wir zur Zeit nach Blog suchen, die anders sind, als die anderen um noch etwas mehr
Abwechslung rein zu bringen... Den zweiten Grund: Firefox, ich weiss nicht ob Du Dir das bewusst bist aber Dein Menü "rutscht" nach unten, im Firefox Version 1.5.0. Irgendwo ist da wohl ein Fehler im HTML Code....[..]
Das nenn ich konstruktive Kritik. Was nicht heissen soll, das ich nun wegen einem Blogrolleintrag meinen Spasblog abändere. Eher neige ich dazu einen neuen zu eröffnen, der professioneller und sich inhaltlich von diesem unterscheidet und vielleicht zum Konzept von Züri.net passt. Kurz dieses Feeback empfinde ich als einen Ansporn und nicht als Angriff meiner Persönlichkeit.

Aber zurück zu den anderen Kommentaren die mich doch ein wenig nachdenklich gemacht haben, zumal sie von erfolgreichen Blogern und Medienleuten stammen. Was kann ich persönliche daraus schliessen? "Man macht andere klein, um sie auf das eigene Niveau herunterzuholen." Außerdem enthält solche Kritik meistens eine indirekte Message an die Leser und den Blogbetreiber. In Bezug auf die eigene Person kann das sein: "Schaut mal, wie hoch meine Standards sind und was ich für ein toller Hecht bin!" Oder, in Richtung moralischer Überlegenheit meinte ich, dass die anderen zwar erfolgreicher sind, aber natürlich nicht wegen ihrer Fähigkeiten, sondern lediglich, weil sie ihr Fähnchen nach dem Wind hängen und auch sonst vor nichts zurückschrecken, was ihrem Erfolg dienen könnte. Da unterscheidet sich mein Blog, nur schon weil es mein erster ist, allerdings auch nicht mein letzter. Soviel kann ich versprechen. Mein Blog soll zur Unterhaltung beitragen, aus meiner Sicht auch nicht nur aus langweiligem Text ohne Bildillustration und Filmchen. So, jetzt kann ich meinem Freitag gelassen entgegentreten und meine anderen Aufgaben warnehmen. Allen einen schönen Freitag.

1 Kommentar:

Paddy hat gesagt…

Im Zürinet-Mail ist ja gar keine Kritik drin. Da steht lediglich, warum der Typ dich dort nicht aufnehmen will. Ist ja genauso sein Blog, wie Winmotion deiner ist. :-) Aber auf den neuen Wurf bin ich schon gespannt.